Arm-Stretching

Lockerungen im Armbereich sind zwar nicht funktionell, aber ästhetisch problematisch.

Die Hauptursachen für eine solche Erschlaffung sind übermäßige Gewichtszunahme und -abnahme oder der Alterungsprozess.

Es ist möglich, den erschlafften Bereichen mit einer Armstraffung ein straffes und straffes Aussehen zu verleihen.

Frauen, die sich mit einer Armstraffung der Erschlaffung und der Deformierungen entledigen, fühlen sich im gesellschaftlichen Leben wohler.

Mit der Ästhetik der Armstraffung ist es möglich, den erschlafften Bereichen ein straffes und straffes Aussehen zu verleihen.

Was ist Arm Lift Aesthetics?

Vor allem mit zunehmendem Alter neigt die Haut im Bereich des Bizeps, der sich am Ellenbogen befindet, zum Erschlaffen. Die schlaffe Haut veranlasst viele Frauen dazu, ihre täglichen Gewohnheiten und Verhaltensweisen zu ändern, denn wenn der Arm nach oben bewegt wird oder wenn Kleidung getragen wird, die diesen Bereich freilegt, wird die Erschlaffung noch deutlicher. Glücklicherweise kann dieses Problem heute dank der Armlift-Ästhetik gelöst werden, ohne dass die Lebensgewohnheiten geändert werden müssen. Die in der medizinischen Fachliteratur bekannte Bezeichnung für die Armstraffung lautet Brachioplastik.

Warum Wird die Armstraffung in der Ästhetik Durchgeführt?

Erschlaffte Haut an den Armen entsteht meist altersbedingt. Es gibt jedoch auch einige erbliche Faktoren, die als Ursache für schlaffe Haut gelten. Eine Änderung der Ernährungsgewohnheiten oder ein regelmäßiges Trainingsprogramm nach dem Auftreten dieser Erschlaffung hilft nicht, die Haut zu straffen. Die häufigsten Bereiche, an denen die Haut erschlafft, sind der Rücken und die Innenseiten der Arme. Denn diese Bereiche sind im Vergleich zu anderen Teilen des Arms viel lockerer. In seltenen Fällen kann die Hauterschlaffung auch mit einer Fettansammlung einhergehen. Eine ästhetische Armstraffung verhilft den Betroffenen nicht nur zu einem ästhetischeren Aussehen, indem sie diese Mängel beseitigt, sondern auch zu mehr Selbstvertrauen und einem glücklicheren Leben.

Vorbereitungsphase vor der Armstraffungsoperation

Wie vor jeder ästhetischen Operation gibt es einige Verfahren, die vor einer ästhetischen Armstraffung durchgeführt werden sollten. Neben dem körperlichen Eingriff durch den Arzt werden verschiedene Tests und Analysen durchgeführt. Mit diesen Tests und Analysen wird untersucht, ob der Patient für eine Armstraffung geeignet ist. Dabei sollten die Patienten den Ärzten ausführliche Informationen über ihre chronischen Krankheiten und die Medikamente, die sie gegen diese Krankheiten einnehmen, geben. Die orale Ernährung sollte bis 6 Stunden vor dem Eingriff eingestellt werden.

Methoden der Armstraffung in der Ästhetik

Die Armstraffung wird in Lokalanästhesie oder Vollnarkose durchgeführt. Die Anästhesiemethode richtet sich nach dem Operationsgebiet und dem Zustand des Patienten. Operationen unter örtlicher Betäubung werden in der Regel in einem kleinen Bereich durchgeführt und sind schnell beendet. Daher ist auch die Erholungszeit kurz. Bei Patienten, die unter Vollnarkose operiert werden, können jedoch sowohl die Operationszeit als auch die Erholungszeit lang sein. Während Patienten unter Vollnarkose 1 Nacht im Krankenhaus bleiben, können Patienten unter Lokalanästhesie noch am selben Tag entlassen werden. Bei der ästhetischen Armstraffung kann eine nicht-chirurgische Methode der Fettabsaugung angewandt werden. Ein chirurgischer Eingriff ist jedoch notwendig, wenn die Erschlaffung stark ausgeprägt ist. Die bei der Armstraffung angewandten Methoden werden im Folgenden näher erläutert:

Fettinjektion

Bei dieser Methode, die auch als Fettabsaugung bezeichnet wird, gibt es keine Narbe am Körper der Patienten. Denn es gibt keinen Einschnitt oder Nähte. Während des Eingriffs verspüren die Patienten keine unerträglichen Schmerzen oder Beschwerden. Die Fettunterspritzung, die für die Patienten eine äußerst angenehme Methode ist, eignet sich ideal für leichte Erschlaffungen.

Armstraffung Chirurgie

Ein chirurgischer Eingriff ist erforderlich, wenn die Erschlaffung stark ausgeprägt ist. Gleichzeitig kann diese Methode eingesetzt werden, wenn im Körper des Patienten nicht genügend Fett für eine Injektion vorhanden ist. Die chirurgische Methode kann allein oder in Kombination mit einer Fettunterspritzung angewendet werden. Bei diesem Verfahren, das unter Vollnarkose durchgeführt wird, wird ein L-förmiger Schnitt an der Innenseite des Arms gemacht, um überschüssiges Fett durch Fettabsaugung zu entfernen. Dieser Schnitt wird dann mit einer ästhetischen Naht zugenäht. Obwohl der Eingriff vom Zustand des Patienten und dem Anwendungsgebiet abhängt, dauert er durchschnittlich 1 bis 3 Stunden.

Postoperativer Genesungsprozess

Nach dem chirurgischen Eingriff können die Patienten unbestimmte Schmerzen haben. Wenn die Schmerzen stärker werden, können leichte Schmerzmittel eingesetzt werden. Die regelmäßige Einnahme von Antibiotika, die der Arzt nach der Operation verschreibt, hilft, die Schwere der Schmerzen zu verringern. Bei einigen Patienten kann der Arzt für 2-3 Tage eine Drainage einlegen, um Flüssigkeits- oder Blutansammlungen unter der Haut zu verhindern. Nach der Entfernung der Drainage können die Patienten innerhalb von 2-3 Tagen wieder ihrem Alltag nachgehen. Damit der Heilungsprozess reibungslos und schnell vonstatten geht, ist es sehr wichtig, dass die Patienten die folgenden Punkte beachten:

  • Die Arme sollten für einige Tage hochgelagert werden,
    Das Anlegen von Kompressionsverbänden hilft, Probleme wie Ödeme, Blutungen oder Schwellungen zu verringern,
    Schweres Heben, anstrengende Übungen oder Aktivitäten sind für mehrere Wochen verboten,
    Für 3 Wochen kann es empfehlenswert sein, ein Armkorsett zu tragen,
    Das Rauchen sollte eingestellt werden,
    Es sollten regelmäßige und gesunde Essgewohnheiten entwickelt werden,
    Eine warme Dusche kann am Tag der Operation genommen werden,
    Nach 1 Woche können Sie zum normalen Leben zurückkehren,
    Schwere sportliche Aktivitäten sollten erst nach 1-2 Monaten aufgenommen werden,
    Da es sich um eine ästhetische Naht handelt, müssen Sie nicht zur Entfernung der Fäden gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

OBEN